Gazprom ist ein global agierendes Energieunternehmen. Hauptgeschäftsfelder sind die geologische Exploration, Produktion, der Transport, die Lagerung, Verarbeitung und der Vertrieb von Gas, Gaskondensat und Öl, der Vertrieb von Gas als Fahrzeugtreibstoff sowie die Erzeugung und Vermarktung von Elektro- und Wärmeenergie.

Gazprom verfügt über die größten Erdgasvorräte der Welt. Der Anteil des Unternehmens an den globalen und russischen Gasvorräten beträgt 17 bzw. 72 Prozent. Gazprom steht für 13 Prozent der globalen und 73 Prozent der russischen Erdgasförderung. Derzeit ist das Unternehmen mit der aktiven Umsetzung von groß angelegten Projekten befasst, die auf die Erschließung von Gasvorräten auf der Jamal-Halbinsel, dem arktischen Festlandsockel, in Ostsibirien und dem Fernen Osten abzielen, sowie mit Projekten zur Exploration und Produktion von Kohlenwasserstoffen im Ausland.

Gazprom beliefert russische und ausländische Abnehmer zuverlässig mit Gas. Das Unternehmen besitzt das weltgrößte Erdgasfernleitungsnetz – das russische Unified Gas Supply System – mit einer Gesamtlänge von 170.000 Kilometern.

Gazprom verkauft mehr als die Hälfte seiner gesamten Gasproduktion an russische Kunden und exportiert Gas in über 30 Länder. Gazprom unterzeichnete 2014 den ersten Vertrag zur Belieferung Chinas mit Pipeline-Gas. Dies ist der größte Geschäftsabschluss in der Geschichte der russischen Gasindustrie und eröffnet einen ganz neuen Markt mit einem enormen Potenzial für russisches Erdgas.

Gazprom ist der einzige Produzent und Exporteur von Flüssigerdgas (LNG) in Russland. Das Unternehmen entwickelt den LNG-Handel erfolgreich im Rahmen des bestehenden Projekts Sakhalin II sowie durch die Umsetzung neuer Projekte (Baltic LNG and Vladivostok-LNG). Sie werden es Gazprom ermöglichen, seine Position im schnell wachsenden globalen LNG-Markt beträchtlich zu stärken.

Das Unternehmen zählt zu den vier größten Ölproduzenten Russlands und ist der größte Eigentümer von Stromerzeugungsanlagen im Land. Die Anlagen stellen 15 Prozent der Gesamtkapazität des nationalen Energiesystems bereit.

Gazprom legt nicht nur Wert auf eine aktive Geschäftsentwicklung, sondern misst auch sozialen Projekten große Aufmerksamkeit bei. Gazprom ist offizieller Partner der FIFA und der UEFA Champions League sowie von einer ganzen Reihe weltberühmter Fussballklubs: dem FC Schalke 04 (Deutschland), dem FC Chelsea (England), FK Roter Stern Belgrad (Serbien) sowie Zenit Sankt Petersburg (Russland).

Das Programm "Gazprom for Children" ist das größte Sozialprojekt des Unternehmens. Es zielt vor allem auf die Schaffung eines Umfeldes ab, das eine harmonische geistige und physische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ermöglicht und sie bei der Entdeckung und Ausschöpfung ihres Potenzials unterstützt. Im Rahmen dieses Sozialprogramms setzt Gazprom auch das Projekt "Football for Friendship" um, ein internationales Sozialprojekt für Kinder. Die Hauptveranstaltung dieses Projekts ist das jährlich stattfindende internationale Kinderforum. Das erste Forum fand am 25. Mai 2013 in London statt. Im Rahmen der Veranstaltung setzten die Delegierten einen offenen Brief auf, in dem die wichtigsten Grundsätze des Projekts umrissen wurden, nämlich Traditionen, Frieden, Freundschaft, Sieg, Gesundheit, Gleichheit, Fairplay und Engagement. Der Brief wurde von den Repräsentanten der einzelnen Länder sowie von Franz Beckenbauer als Botschafter des Projekts unterzeichnet. Anschließend wurde das Dokument an FIFA-Präsident Joseph S. Blatter, UEFA-Präsident Michel Platini sowie an den damaligen Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees, Jacques Rogge, gesandt.