Die FIFA freut sich bekannt zu geben, dass Marco Fazzone zum neuen Direktor des FIFA-Weltfussballmuseums ernannt wurde.

Marco Fazzone, der derzeit Geschäftsführer von Design & Regional Art Fairs der MCH Group Ltd. in Basel ist, wird seine Stelle im Februar 2018 antreten.

Zvonimir Boban, stellvertretender Generalsekretär (Fussball), sagt zur Ernennung: "Ich freue mich sehr, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Im letzten Jahr haben wir intensiv am Kostenmodell gearbeitet und die gesamte Finanzstruktur des Museums vereinfacht. Jetzt ist es Zeit für den nächsten wichtigen Schritt, und wir freuen uns sehr, Marco Fazzone als neuen Direktor des FIFA-Weltfussballmuseums zu begrüssen. Er weiss sehr genau, was seine Aufgaben sind. Das FIFA-Weltfussballmuseum soll ein Treffpunkt sein, wo über Fussball und zeitgenössische Kultur debattiert wird, und sowohl national als auch international eine wichtige Rolle spielen. Das Museum ist für Zürich wichtig und macht hier viele Menschen glücklich."

Biografie:

Marco Fazzone ist derzeit Geschäftsführer von Design & Regional Art Fairs der MCH Group Ltd. mit Sitz in Basel und in dieser Funktion für die strategische Führung und die Geschäftsleitung des Konzerns verantwortlich.

Vor seiner Ernennung zum Geschäftsführer der MCH Group Ltd. war Marco Fazzone Personal- und Finanzdirektor sowie Mitglied des Exekutivkomitees der ART BASEL (2013–2016), kaufmännischer Vizedirektor des Schweizerischen Instituts für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) (2007–2013), kaufmännischer Direktor des AOZ Zürich (2004–2007) sowie des Schweizerischen Nationalmuseums (2001–2004).

Marco Fazzone hat an der HWZ Hochschule für Wirtschaft in Zürich Wirtschaft studiert und 2012 einen Executive Master in Business Administration erworben. Er spricht Deutsch, Italienisch, Englisch und Französisch.

Marco Fazzone wurde 1972 geboren und ist schweizerisch-italienischer Doppelbürger.