Donnerstag, 28. September 2017, 19:30 Uhr - Vorführung der Filmdokumentation über die Verflechtung von Sport, Politik und organisierter Kriminalität im Kolumbien der frühen 90er Jahre.

Anhand der Biographien von Pablo Escobar, dem Drogenbaron, und Andrés Escobar, dem Verteidiger der Nationalmannschaft, erzählt die Filmdokumentation die Verflechtung von Sport, Politik und organisierter Kriminalität im Kolumbien der frühen 90er Jahre, die letzterem auf tragische Weise das Leben kostet.

Die Veranstaltung findet in der neuen Event Hall des FIFA World Football Museums statt. Snacks und Getränke können in der Sportsbar 1904 bestellt werden.

Eintritt
CHF 8 pro Person (Tickets nur an der Abendkasse erhältlich)

Mindestalter
12 Jahre

Sprache
Originalton: Spanisch - Untertitel: Englisch