Wenn Fussball auf Street Art trifft: Anlässlich des Internationalen Museumstages erwartete die Besucher im FIFA World Football Museum am Tessiner Platz in Zürich ein ganz besonderes Highlight. Das neue Zuhause der Fussball-Geschichte bot die kostenlose Sonderausstellung StreetFootballArt mit zahlreichen spektakulären Programmpunkten an.

StreetFootballArt at FIFA Museum | ©FIFA Museum
Neben der permanenten Ausstellung genossen die Gäste auch Workshops und Auftritte aus den Bereichen Street Dance, Street FootballFootbag und Graffiti sowie eine Foto-Ausstellung über Fussball-Landschaften in der Stadt.

Klicken Sie sich oben durch die Fotogalerie, um Eindrücke von diesem spannenden Tag zu sammeln!

Gäste aus aller Welt konnten das an den Tagen zuvor per Live Painting gestaltete Graffiti-Werk des Zürcher Duos One Truth zu den Beats von DJ Classick kennenlernen. Zudem war der Frankfurter Tänzer Kelechi Onyele vor Ort, um mit den Besuchern Choreographien mit Fussball-Bewegungen einzustudieren und darzubieten. Als weiteres Highlight schaute die sechsmalige Welt- und achtfache Europameisterin im Footbag, Tina Aeberli aus Zürich, vorbei, um den Besuchern ihre faszinierende Sportart näherzubringen.

"Es war eine tolle und abwechslungsreiche Veranstaltung", erklärte Museumsdirektor Stefan Jost. "Ich freue mich darüber, dass die Sonderausstellung von zahlreichen Gästen mit Interesse angenommen wurde und viele von ihnen sogar begeistert mitgemacht haben."