Gleich drei Weltmeister zu Besuch! Guido Buchwald, Paulo Sérgio und Christian Karembeu schauten sich am Mittwoch, 18. Januar 2017, die Dauerausstellung im FIFA World Football Museum an und genossen die Reise durch die Geschichte des Fussballs in vollen Zügen.

Nach einer geführten Tour und zahlreichen Bildern mit anderen Besuchern feierten der Deutsche, der Brasilianer und der Franzose auch ein emotionales Wiedersehen mit dem dauerhaft im Museum ausgestellten FIFA WM-Pokal™, welchen sie noch einmal in die Hände nehmen durften. Zudem unterzeichneten sie die "Wall of Champions".

Anschliessend nahmen die Weltmeister von 1990 (Buchwald), 1994 (Sérgio) und 1998 (Karembeu) an der dritten Auflage der Talkrunde "Anpfiff" des FIFA World Football Museums teil. Gemeinsam mit Ozeaniens Spieler des Jahrhunderts, Wynton Rufer, wurde zu einem spannenden Thema diskutiert: "Was braucht man, um ein Champion zu werden?" Vor mehr als 100 Zuschauern führte ARD-Sportmoderatorin Julia Scharf durch den Abend. Sogar die deutsche Trainerlegende Otto Rehhagel sass im Publikum.

Klicken Sie sich durch die Fotogalerie (oben) und schauen Sie sich unser Video (unten) an, um diesen ereignisreichen Tag im Museum Revue passieren zu lassen.