Eine grosse Ehre! Der brasilianische Futsal-Superstar Falcão schaute am Dienstag, 10. Januar 2017, auf einen Besuch im FIFA World Football Museum vorbei. Dabei gab er auch Kostproben seiner Ballkunst.

Der zweimalige Futsal-Weltmeister erzielte in 34 FIFA-Turnierspielen phänomenale 48 Treffer und hält damit den Rekord in der Geschichte der FIFA Futsal-WM. Bei den Endrunden 2004 und 2008 gewann er den Goldenen Ball als bester Spieler des Turniers. Zudem wurde er bei der Endrunde 2004 mit dem Goldenen Schuh als Torschützenkönig ausgezeichnet.

 

 

Falcão weilte für The Best FIFA Football Awards, die einen Tag zuvor stattfanden, in Zürich. Dabei wurde ihm die FIFA-Auszeichnung für eine herausragende Karriere verliehen.

Nachdem der Brasilianer im Museum die Sonderausstellung Brazil 2014 Revisited besucht hatte, genoss er die Dauerausstellung mit seinen beiden Söhnen. Wenig überraschend hatten die beiden besonders viel Spass beim Spielen des begehbaren Fussball-Flippers "The Pinball". Jedoch war es ihr Vater, der unter dem Spielernamen "Neymar" für die zweithöchste Punktzahl des Tages sorgte.

"Mein Besuch im Museum war absolut faszinierend", erklärte Falcão. "Ein grossartiges Museum, in dem mir der achtminütige Kinofilm ganz besonders gut gefiel. Sehr spektakulär!"