Ein British-Comedy-Abend, eine Podiumsdiskussion, zwei Filmvorführungen und die Neuauflage des Game Festivals: Das Kulturprogramm des FIFA World Football Museums in Zürich für die Monate Januar, Februar und März 2019 verspricht einmal mehr zahlreiche Highlights. Im ersten Quartal des neuen Jahres werden mehr als 30 Veranstaltungen geboten.

Klicken Sie HIER, um zum kompletten Veranstaltungskalender mit detaillierten Informationen über alle Events zu gelangen.

Der Fussball hat unzählige Facetten. Er sorgt für Emotionen, Erinnerungen und Gespräche. Von Comedy über Spielklassiker und Dokumentationsfilme bis hin zu unserem Talkformat bieten unsere verschiedenen Veranstaltungsreihen auch in den nächsten drei Monaten wieder ein breites Spektrum an Möglichkeiten, sich in der Schnittmenge zwischen Fussball, Geschichte und Kultur zu treffen und auszutauschen.

Im Januar steht mit "Laughter Lines goes Football" das erste Highlight auf dem Programm. In Kooperation mit www.millers.ch werden die bekannten Stand-Up-Comedians Eddy Brimson, Tony James und Jim Campbell zum verbalen Dribbling und zum pointierten Torabschluss ansetzen.

Während der Sportferien feiern wir über zwei Wochen im Februar die Neuauflage des im letzten Jahr zum grossen Erfolg gewordenen "Game Festivals". Zahlreiche Spiele-Klassiker auf digitalen und analogen Geräten warten darauf, von Kindern und Familien entdeckt zu werden. Unsere Event Hall wird in eine grosse Spielwiese verwandelt und kann unabhängig vom Eintritt in die Ausstellung kostenlos besucht werden.

Auf alle Fussballfans und Kinofreunde wartet im Februar und im März jeweils wieder ein "Football Cinema". Zunächst wird mit "Tom meets Zizou - Kein Sommermärchen" die bewegende Dokumentation über den aussergewöhnlichen Karriereverlauf des deutschen Fussballtalents Thomas Broich gezeigt. Dann steht die Leinwand ganz im Zeichen des Frauenfussballs, wenn der beschwerliche Weg zu Erfolg und Anerkennung des schwedischen Klubs FC Rosengard mit der brasilianischen Star-Angreiferin Marta in "Football for Better and for Worse" thematisiert wird.

Das beliebte Talkformat "ANPFIFF!" steht im März erneut auf dem Programm. Unter dem Thema "Der Alleskönner? Die Rolle des Klub-Präsidenten im Schweizer Fussball" wird mit dem Präsidenten des FC Zürich, Ancillo Canepa, dem Präsidenten des FC St. Gallen, Matthias Hüppi, und dem ehemaligen Präsidenten des FC Basel, Bernhard Heusler disktuiert. Der Eintritt ist frei.

Abschliessend bietet das FIFA World Football Museum natürlich weiterhin jeden Sonntag eine öffentliche Themenführung durch die Dauerausstellung, an der die Besucher ohne Zusatzkosten teilnehmen können, und jeden Freitag eine Literaturberatung in der frei zugänglichen Bibliothek an.