Wir wollen mit unseren Werken Botschaften versenden und damit die Leute dazu bringen, über ihr Leben nachzudenken.

- Pase, One Truth

Das international bekannte Graffiti-Duo One Truth hat Street Art in der Schweiz mitgeprägt und gilt seit mehr als 13 Jahren als eine feste Grösse in dieser Szene. Die Kreationen des Tag Teams aus Zürich entstanden ursprünglich auf den Strassen, mittlerweile arbeitet es jedoch auch für einige der grössten Firmen der Welt und hat selbst für die Olympischen Spiele 2012 Werke erstellt.

Die Kunst von Dr Drax und Pase kann auf den Fassaden von Gebäuden sowie in Galerien und sogar als Tattoos auf Körperteilen bewundert werden. Nun wird sie auch im FIFA World Football Museum ausgestellt sein. Bei der Sonderausstellung "StreetFootballArt", die anlässlich des Internationalen Museumstages am 22. Mai 2016 im neuen Zuhause der Fussball-Geschichte am Tessiner Platz in Zürich besucht werden kann, wird One Truth dabei sein, um Fussball und Street Art auf spektakuläre Weise miteinander zu verbinden.

"1998 haben wir angefangen, gemeinsam Graffiti zu Machen – aber das war damals noch in der Underground-Szene", erzählt Pase, der ältere des Duos, im Gespräch mit dem FIFA World Football Museum. "Wir haben damals jede Menge 'Free Works', also kostenlose Werke, gemacht, weil wir lernen und unsere Techniken verbessern wollten. Nach einigen Jahren hatten wir zahlreiche Werke erstellt, später arbeiteten wir dann für Firmen und Privatleute."

Bereits in den beiden Tagen vor "StreetFootballArt" am 22. Mai wird One Truth am Tessiner Platz sein. Dann nämlich kann man Dr Drax und Pase beim Live Painting zuschauen. Insgesamt drei grosse Kunstwerke werden kreiert, ehe man bei der Sonderausstellung selbst mit dem Duo sprechen kann.

One Truth | ©One Truth

Obwohl One Truth bereits auf mehr als 13 Jahre Erfahrung in der Graffiti-Szene verweisen kann, steht dem Tag Team eine aussergewöhnliche Herausforderung bevor: "Wir denken, dass man Street Art und Street Football durchaus miteinander verbinden kann", so Pase. "Es geht in beiden Fällen um Lebenseinstellungen und beides macht Städte lebendiger. Wir wollen aber auf keinen Fall mit einem Klub in Verbindung gebracht werden. Wir wollen neutral sein!"

"Als ich jünger war, habe ich tatsächlich ziemlich viel Fussball für einen kleinen Verein namens Ballspielclub Zürich gespielt, doch im Alter von 15 Jahren hörte ich auf. Ich hatte mich mehr für Mädels interessiert – und für das Painting!"

One Truth | ©One Truth
One Truth | ©One Truth

"StreetFootballArt" ist eine eintägige, kostenlose Sonderausstellung des FIFA World Football Museums anlässlich des Internationalen Musemstages am 22. Mai, der unter dem Motto "Museen und Kultur-Landschaften" steht. Als Teil des abwechslungsreichen und interaktiven Programms treten an diesem Tag verschiedene Künstler, die jeweils verschiedene Formen von Kunst darbieten, auf.