Ab Dienstag, dem 8. Oktober, wird die Siegertrophäe der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2023 im FIFA World Football Museum in Zürich ausgestellt sein. Sie vertritt für eine gewisse Zeit die Originaltrophäe der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft. Diese ist aktuell in Italien, um die Gravur des jüngsten Gewinners zu erhalten: Den USA.

Der Fuss der FIFA Women's World Cup 2023Winner's Trophy | ©FIFA Museum
Die Siegertrophäe der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft wird neuen Weltmeisterinnen unmittelbar nach der offiziellen Abschlussfeier übergeben, bei der die Originaltrophäe überreicht wird. Das siegreiche Team kann die Siegertrophäe behalten. Bei dieser handelt es sich um eine fast exakte Replik der Originaltrophäe, die nach jeder Weltmeisterschaft wieder in den Schaukasten im FIFA World Football Museum zurückkehrt.

Die Trophäen sind nur bei genauem Hinsehen zu unterscheiden. Bei der Siegertrophäe wird unmittelbar nach dem Finale der Name des Weltmeisterteams von 2019 eingraviert. Die Originaltrophäe trägt alle bisherigen Gewinner unter dem Fuss vermerkt.

Das US-Team wird jetzt bereits zum vierten Mal dort eingraviert werden. Vor dem Titelgewinn in diesem Sommer konnten die Amerikanerinnen bereits die Turniere in den Jahren 1991, 1999 und 2015 für sich entscheiden. Mit vier Titeln sind sie die aktuellen Rekord-Weltmeisterinnen. Seit 1991 hat das US-Team an jeder der bisher acht FIFA Frauen-Weltmeisterschaften teilgenommen und dabei immer mindestens den dritten Platz erreicht.