Der Countdown läuft! In wenigen Tagen fällt der Startschuss für die FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2017. Der Blick der Fans richtet sich nach Indien, denn mit dem Kräftemessen der Junioren wird erstmals ein FIFA-Turnier in dem Land, das schon bald das bevölkerungsreichste der Welt sein wird, ausgerichtet.

Anlässlich dieser mit Spannung erwarteten Endrunde widmet sich das FIFA World Football Museum in den kommenden drei Wochen mit einer Sonderausstellung dem indischen Fussball.

Zwar ist Cricket der führende Nationalsport, doch der Fussball wird im Land des 107. der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste von Jahr zu Jahr beliebter. Wussten Sie, dass er in Indien auf eine lange Geschichte verweisen kann?

Während der U-17-WM, die vom 6. bis 28. Oktober 2017 ausgetragen wird, reflektiert das FIFA World Football Museum anhand von Original-Objekten in drei Schaukästen sowie mit digitalen Applikationen die Geschichte des indischen Fussballs. Als Höhepunkt ist die weltweit älteste Trophäe, um die ausserhalb Grossbritanniens gespielt wird, zu sehen.

The official logo of the FIFA U-17 World Cup 2017 | ©FIFA Museum
Der Durand Cup wurde 1888 in Indien zum ersten Mal vergeben. 1895 gewann das dort stationierte Highland Light Infantry Regiment das Turnier zum dritten Mal und durfte die Trophäe behalten. Sie ist eine Leihgabe des Royal Highland Fusiliers Museums in Glasgow.

Die Schaukästen können im Rahmen des regulären Eintrittspreises als Teil der Dauerausstellung besucht werden.

Für weitere Infos rund um die FIFA U-17-WM 2017 in Indien klicken Sie bitte HIER.