Was für eine Überraschung! Christoph Kramer besuchte an diesem Samstag spontan das FIFA World Football Museum. Der deutsche Weltmeister von 2014 schaute ohne Voranmeldung während seines Wochenendtrips nach Zürich im Zuhause der Fussballgeschichte vorbei, ehe er sich einen Tag später das Playoff-Rückspiel der Qualifikation zur WM 2018 zwischen der Schweiz und Nordirland in Basel anschaute.

Christoph Kramer poses with the Winner's Trophy of the 2018 FIFA World Cup | ©FIFA Museum
Der 26-jährige Mittelfeldspieler vom deutschen Traditionsklub Borussia Mönchengladbach unterschrieb während seiner Tour durch die Ausstellung die "Wall of Champions" und durfte die Siegertrophäe der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™ aus dem Schaukasten nehmen.

Zudem genoss Kramer einige Momente vor dem Schaukasten zur WM 2014, bei der er mit der deutschen Nationalmannschaft in Brasilien den vierten Stern gewann. "Ich bin fasziniert von der greifbaren Geschichte in der WM-Galerie. Mit all diesen Geschichten wird der Fussball der Vergangenheit hier nochmals neu zum Leben erweckt", erklärte Kramer begeistert.