Der Coronavirus hat das Leben von vielen Millionen Menschen auf der ganzen Welt stark beeinträchtigt. Zu seinen Auswirkungen auf unser tägliches Leben gehört, dass er an zahllosen Orten verhindert, dass Fussball gespielt wird, von Jung und Alt, Amateur- und Profispielern. Die FIFA hat deshalb eine Initiative ins Leben gerufen, die in dieser Zeit etwas Hoffnung und Positivität bringen soll. Sie öffnet ihr Archiv und zeigt ausgewählte historische WM-Spiele in voller Länge.

Unter dem Hashtag #WorldCupAtHome streamt der Youtube-Kanal der FIFA jedes Wochenende eine Auswahl dieser Spiele. Haltet auf den Social Media-Kanälen der FIFA Ausschau nach vielen zusätzlichen Inhalten und dem Voting darüber, welche Spiele am kommenden Wochenende gezeigt werden sollen.

Das Museumsteam wird zusätzlich nach jedem Spiel ein Highlight-Objekt aus unserer Sammlung, das mit dem Spiel verbunden ist, prasentieren. Wir werden auf unseren Social Media-Kanälen historische Fakten zum Objekt oder dem Spiel ausgraben und jede Woche in einem Blog-Artikel ein wenig tiefer in den historischen Kontext eintauchen. Heute beginnen wir mit einem Fluch, dem nur ein Team entkommen konnte und einem gehaltenen Elfmeter, der eine Kettenreaktion für die Geschichtsbücher auslöste.

 

Robin Van Persie, FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014 - Spanien : Niederlande 1:5 | ©FIFA Museum
Samstag, 21. März
FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014 - Spanien : Niederlande 1:5 (Gruppe B)
(zum Anschauen hier klicken)

Bei dieser Partie haben wir das Trikot von Robin Van Persie eingesammelt, der mit einem spektakulären Kopfball den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte. Dieses Tor ist seitdem in jedem WM-Highlight-Film vertreten. Es markierte gleichzeitig auch den Wendepunkt im Spiel, denn Titelverteidiger Spanien verlor am Ende mit 1:5 gegen die Niederlande. Es war der Anfang vom Ende der spanischen Titelverteidigungspläne. Nach einer weiteren Niederlande und einem Sieg schieden die Spanier bereits in der Gruppenphase aus und setzten damit den Titelverteidigerfluch bei FIFA Fussball-Weltmeisterschaften fort. Seit 2002 (FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südkorea und Japan) konnte nur Brasilien 2006 den Fluch brechen und als Titelverteidiger die KO-Runde erreichen. Alle anderen sind bis heute daran gescheitert (Frankreich 2002, Italien 2010, Spanien 2014 und Deutschland 2018).

 

Alyssa Naeher, FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019 - England : USA 1:2 | ©FIFA Museum
Sonntag, 22. März
FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019 - England : USA 1:2 (Halbfinale)
(zum Anschauen hier klicken)

In der 83. Minute wurde England beim Stande von 1:2 ein Elfmeter zugesprochen. Wäre er verwandelt worden, hätte das Spiel quasi wieder bei null bekommen. Wer weiss, was dann passiert wäre. Doch die US-Torhüterin Alyssa Naeher hielt den Elfmeter und ebnete damit den Weg für eine ganze Reihe von Rekorden. Zum einen war sie die erste US-Torhüterin, die bei einer FIFA Frauen-Weltmeisterschaft einen Elfmeter halten konnte. Mit ihrer Parade sicherte sie der US-Frauen-Nationalmannschaft zum anderen das dritte WM-Finale in Folge (Rekord!), elf WM-Siege in Folge (Rekord!) und eine Serie von 16 ungeschlagenen WM-Spielen in Folge (ebenfalls ein Rekord!). Deshalb sind wir sehr stolz, dass wir das Trikot von Naeher aus diesem Spiel in unserer Sammlung haben.

 

Das war's für diese Woche. Behaltet nächstes Wochenende unsere Social Media-Kanäle im Auge und kommt zurück zum Blog, um weitere historische Fakten und Objekte aus der #WorldCupAtHome-Serie zu sehen. Und vergesst nicht, die nächsten Spiele auf dem offiziellen FIFA-Youtube-Kanal und den anderen Social Media-Kanälen zu verfolgen.

#Staysafe, #Stayathome und bis nächste Woche.