Liebe Besucherinnen und Besucher,

Wir begrüssen Sie herzlich im FIFA World Football Museum und wünschen Ihnen einen spannenden und anregenden Aufenthalt. Die Besucherrichtlinien dienen dazu, Ihnen einen angenehmen Besuch zu ermöglichen sowie die Sicherheit der Gäste und der Exponate sicherzustellen. Die Besucherrichtlinien sind deshalb für alle Gäste verbindlich und fester Bestandteil unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie sie mit dem Kauf Ihres Tickets akzeptiert haben.

Mit dem Betreten unseres Museums anerkennen Sie diese Besucherrichtlinien und alle zur Aufrechterhaltung der Betriebssicherheit erlassenen Regelungen sowie der zur Sicherheit von Personen und Exponaten getroffenen Anordnung des Aufsichtspersonals. Im Zweifelsfall entscheidet das anwesende Personal.

Wir danken Ihnen für ein rücksichtsvolles Verhalten zum Wohl aller und auch für die Wertschätzung unseres umfangreichen Angebots.

Wir empfehlen Ihnen, das Museum von Dienstag bis Freitag zu besuchen, dann ist der Besucherandrang in der Regel geringer als an den Wochenenden. Für einen umfassenden Besuch der Ausstellung empfehlen wir Ihnen, zwei Stunden einzuplanen.

Gesundheitseffekte durch Grossmonitore
Gemäss dem Stand der Wissenschaft liegen keine Hinweise für das Entstehen von gesundheitlichen Problemen infolge von Grossmonitoren vor. Einzig bei Epileptikern mit einer vorliegenden Fotosensibilität besteht ein gewisses Risiko. Bei anfälligen Personen kann es infolge bestimmter Lichtfrequenzen, Computerspiele oder geometrischen Formen und Mustern zu epileptischen Anfällen kommen. Sollten während Ihres Besuches Symptome wie:

• Sehstörungen
• Augen- und Muskelzucken
• Bewusstseinsstörungen
• Orientierungsverlust
• unfreiwillige Bewegungen und Krämpfe

auftreten, nehmen Sie von der Quelle Abstand, und wenden Sie sich bitte umgehend an das Aufsichtspersonal.

Interaktive Stationen
Einige interaktive Stationen und Ausstellungsinhalte erfordern körperlichen Einsatz und Geschick. Die Benutzung der Stationen geschieht auf eigene Gefahr.

Audiogeräte
Die ausgeliehenen Smartphones sind mit der gebotenen Sorgfalt zu behandeln und dürfen das Haus nicht verlassen.

Garderobe
Das Mitführen von Gegenständen wie Rucksäcken, grossen Taschen, Regenschirmen, Rollkoffern, Skateboards o. ä. ist in der gesamten Ausstellung verboten. Kleidungsstücke und o. g. Gegenstände können gegen eine Pfandzahlung von CHF/EUR 1 in den bereitgestellten Schliessfächern im ersten Untergeschoss aufbewahrt werden. In der Ausstellung dürfen aus Sicherheitsgründen keine Gegenstände deponiert werden.

Fundgegenstände
Liegengelassene Gegenstände können Sie direkt dem anwesenden Aufsichtspersonal oder am Ticketschalter abgeben. Fundgegenstände können am Ticketschalter im Erdgeschoss abgeholt werden. Fundgegenstände werden drei Monate aufbewahrt.

Essen und Trinken
In der Ausstellung gilt ein Ess- und Trinkverbot. Wir haben im ersten Obergeschoss einen Trinkbrunnen für Sie bereitgestellt. Die Verpflegung von Kleinkindern in der Ausstellung ist nicht erlaubt.

Rauchen
Im gesamten Gebäude gilt ein Rauchverbot. Ausserhalb des Gebäudes dürfen Sie nur in den Raucherzonen rund um die bereitgestellten Aschenbecher rauchen.

Kinder
Kinder bis 12 Jahre müssen von einer erwachsenen Person begleitet werden und unterstehen der Verantwortung der Eltern oder der erwachsenen Begleitpersonen.

Kinderwagen
Kinderwagen sollten aus Sicherheitsgründen nicht in die Ausstellungsräume geführt werden. Die Mitnahme von Kleinkindern sollte nach Möglichkeit über eine Körpertragevorrichtung erfolgen. Sofern genügend Platz vorhanden ist, können Sie Ihren Kinderwagen in unmittelbarer Nähe des Eingangsbereichs deponieren. Unser Museumspersonal wird Sie dabei gerne unterstützen.

Kinderspielzeug
Das Mitführen von Kinderspielzeug in die Ausstellungsräume ist nicht erlaubt. Ausnahme: Kleinere, weiche Spielsachen wie Teddybären oder Stoffpuppen sind nach Absprache mit dem Aufsichtspersonal zugelassen.

Gruppen
Schulklassen für das Lab/den Lernbereich und private Gruppen mit Tour Guides müssen angemeldet werden. Gruppenleiter, Lehrpersonen und Schulklassenbegleiter beachten bitte die ergänzenden Hinweise des Aufsichtspersonals.

Schulklassen und Lehrveranstaltungen
Lehrpersonen und Schulklassenbegleiter sind während des gesamten Besuchs für die Schulklasse verantwortlich. Sie sorgen dafür, dass die Schulklasse die Anstands- und Sicherheitsregeln befolgt.

Mobiltelefone
Um unnötige Störungen im Museum zu vermeiden, sind Mobiltelefone in den Ausstellungsräumen auf "lautlos" zu stellen. Weiter wird aus Rücksichtnahme auf andere Museumsbesucher darum gebeten, lautstarkes Telefonieren im Museumsbereich zu unterlassen.

Tiere
Hunde und andere Tiere dürfen nicht mit in die Ausstellung genommen werden. Blindenführ- und Hilfshunde sind in der Ausstellung erlaubt.

Fotografieren/Filmen
Für den privaten Gebrauch sind Fotografieren und Filmen in der Ausstellung erlaubt. Bitte verzichten Sie dabei auf Stative und nehmen Sie auf andere Besucher Rücksicht. Für Foto-, Film- und Audioaufnahmen, die für kommerzielle Zwecke oder Werbung verwendet werden, ist eine Genehmigung erforderlich.

Ordnung und Rücksicht
Helfen Sie mit, die Ausstellung sauber zu halten. Die Ausstellungsstücke und die Bildschirme sind mit Respekt und Vorsicht zu behandeln. Rennen, Herumtoben und Klettern sind in der Ausstellung zu vermeiden. Am Flipper sind die Stationen mit der nötigen Vorsicht zu behandeln.

Sicherheit
Die Anweisungen des Personals müssen jederzeit befolgt werden. Andernfalls kann der weitere Aufenthalt im Museum untersagt werden. Der Eintrittspreis wird in solchen Fällen nicht zurückerstattet. Anweisungen mittels Lautsprecheranlage muss unverzüglich Folge geleistet werden. Die Ausstellung wird aus Sicherheitsgründen videoüberwacht. Um die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher sowie der Ausstellungsobjekte zu gewährleisten, sind wir jederzeit berechtigt, spezielle Anordnungen zu treffen.

Tickets und Eintritt
An der Tageskasse sind während der Öffnungszeiten jederzeit Tickets erhältlich. Im Onlineverkauf sind die Tickets insbesondere an den Wochenenden limitiert. Es kann daher vorkommen, dass Sie für die von Ihnen gewünschte Zeit im Internet kein Ticket kaufen können. Versuchen Sie in diesem Fall, für einen anderen Zeitraum ein Ticket zu erwerben.

Haftung
Für die in der Garderobe und in den Schliessfächern/Gitterkörben hinterlegten Gegenstände und Wertsachen sowie verlorene Gegenstände übernimmt die FIFA Museum AG keine Haftung. Besucher haften für alle durch ihr Verhalten verursachten Schäden, sei dies an Ausstellungsobjekten wie auch an Einrichtungen und Gebäudeteilen des FIFA World Football Museum. Bei mutwillig verursachten Schäden und Diebstahl erfolgt in jedem Fall eine polizeiliche Anzeige. Bei Minderjährigen werden zudem die Erziehungsberechtigten und zuständigen Behörden benachrichtigt.

Der Aufenthalt im FIFA World Football Museum erfolgt auf eigene Gefahr. Für Unfälle durch eigenes Verschulden und/oder durch Nichtbeachtung von Warnhinweisen und Anweisungen des Personals haftet der/die Verunfallte. Das FIFA World Football Museum haftet nur für Unfälle, die auf grob fahrlässiger Pflichtverletzung seitens des FIFA World Football Museum beruhen.

Die Besucherrichtlinien wurden von der Geschäftsleitung beschlossen und gelten ausnahmslos für alle Besucherinnen und Besucher, Gäste und Kunden des FIFA World Football Museum.

Die Besucherrichtlinien treten am 28. Februar 2016 in Kraft.

FIFA Museum AG